Eine private Pferdehaltung mit eigenen Pferden lässt sich leichter umsetzen, da weniger Anmeldungen und Genehmigungen erforderlich sind. Dagegen setzt eine gewerbliche Pferdehaltung, die das Halten fremder Pferde beinhaltet, ausreichend Sachkunde sowie die Genehmigung des Veterinäramts voraus. Eine gewerbliche Pferdehaltung in dem Sinne liegt übrigens auch dann vor, wenn keine Gewinnerzielungsabsicht besteht, Sie also Pferde von Freunden und Bekannten zum Selbstkostenpreis in Obhut nehmen.

 

Weitere Infos finden Sie unter: